SWISS LAB - WATER HYGIENIC LABORATORIES, Legionella Pneumophila, Legionellen, Legionärskrankheit, Wasser, Wasserhygiene, Wasserleitungen, Boiler


Übertragungswege

Die Ansteckung findet durch die Inhalation eines infektiösen Aerosols statt, die Legionellen enthalten. Dazu ist zu bemerken, dass nur Wassertröpfchen mit einem Durchmesser unter 5µm die Alveolen der Lunge erreichen können.
Im Verdauungstrakt betrachtet man diese Keime als ungefährlich, was bedeutet, dass Trinkwasser und kontaminierte Lebensmittel keine Krankheit hervorrufen können (ausser bei
Bronchoaspiration).
Die Tatsache, dass gleichzeitig mehrere Personen von einer Legionellose betroffen werden können, ist auf eine gemeinsame Infektionsquelle zurückzuführen und nicht auf eine
Übertragung von Mensch zu Mensch (es handelt sich dabei also um eine infektiöse aber nicht kontagiöse Krankheit).


Top Zurück

SWISS LAB - WATER HYGIENIC LABORATORIES
Webdesign by internetpeople - Ihre Interntagentur aus Innsbruck in Tirol